Aktuelles

Termine 2022

 

Christkindlmarkt mit Christbaumerleuchten am 26.11.2022 ab 15 Uhr

am Dorfplatz beim Gemeindehaus / Dorfstr. 5

 

 

Weihnachtsfeier des Stopselclub Mietraching am 10.12.2022 beim Gasthof Kriechbaumer in Mietraching ab 20 Uhr 

Es sind alle Leute herzlich Willkommen - Besinnlicher Teil mit Musik und Gesang sowie traditionelle Christbaumversteigerung 


 

Chroniken

Alle Chroniken von 1990 bis 2021 jetzt abrufbar (bitte anmelden)


 

Vereinsfotos

Aktuelles Vereinsfoto vom 28. Mai im Bereich "Verein/Vereinsfotos"


 

Spendenscheck-Uwe.jpg

 

Stopselclub Mietraching Sommerfest 2022 ein voller Erfolg

 

Das Sommerfest 2022 des Stopselclub Mietraching begann am Freitag den 19.08.22 mit dem mittlerweile traditionellen Kabarett-Abend. Für eine großartige Stimmung und „riesen Gaudi“ sorgte der Niederbayrische Kabarettist, Helmut A. Binser. Nicht nur durch seine genialen „Stimmungswitze“ über die 60ger-Löwen, nein auch durch seine offene und lustige Art konnten alle Besucher begeistert werden. Und da es dem Herrn Binser in „Miadakin“ so gut gefallen hat, setzte er sich nach der Vorstellung gleich noch zu Gästen an den Tisch und verweilte ein paar Stunden im Festzelt, wo er entspannt noch mehr über sein Leben erzählte. Nach einem kleinen „Absacker“ an der „Stopsler-Bar“ ging es dann anschließend auf die Heimreise.

 

Kesselfleischessen 2022

Am Sonntag den 21.08.22 fand dann das 10. Miadakina Bulldogtreffen statt wo über 200 verschiedene Bulldogs vertreten waren. Schon am Samstagnachmittag trafen die ersten Bulldogs in Mietraching ein, die stolzen Besitzer der „Veteranen“ und übernachteten im Anhänger auf der „Kirmer-Wiese“, um den Beginn des Bulldog-Treffens nicht zu versäumen. Bereits am frühen Sonntagmorgen lag dann eine riesige Diesel-Wolke über Mietraching und das berühmte „Nageln“ der Motoren war sozusagen der Weckruf zum Sommerfest-Sonntag. Die Oldtimer und auch neuere Fahrzeuge kamen nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch aus den angrenzenden Landkreisen Ebersberg, München, Miesbach und Traunstein. Die Besitzer hatten ihre Schmuckstücke größtenteils auf Hochglanz poliert. Zu sehen waren unter anderem die Marken Lanz, Schlüter, Eicher, Fendt, Hanomag, Mc Cormick. Wer bei Porsche nur an die PS-Starken Flitzer denkt, der musste sich in Mietraching eines Besseren belehren lassen, auch Bulldogs dieser Marke waren vertreten, gemeinsam mit den Autos hatten diese jedoch nur die rote Farbe. Nach und nach füllte sich die Wiese nicht nur mit den Schleppern, sondern auch mit interessierten Gästen, denen die Fahrer, darunter auch einige Frauen, bereitwillig Auskunft über ihre „Schätze“ gaben. Die Teilnahme lohnte sich, jeder, der einen Bulldog vorfuhr, erhielt als Lohn von den organisatorisch tätigen „MIadakina Oldtimer-Freunden“ eine Urkunde sowie ein Erinnerungsgeschenk. Derweil hatte im Festzelt „Beirer Blech“ die musikalische Regie übernommen und spielte zu Frühschoppen und Mittagstisch auf. Dass die Küche der „Stopsler“ einen guten Ruf genießt, zeigte sich daran, dass freie Plätze im Festzelt sehr schnell Mangelware wurden.

 

 

 

 

 

 

Am Montag den 23.08.22 hatte das Fest seinen Abschluss mit einem Ochsen -und Kesselfleischessen. Ab 18 Uhr konnte man sich auf das gute Essen von der Metzgerei Wachter freuen. Dabei wurde man wieder einmal bestens musikalisch begleitet mit der „Mangfalltaler-Musi“, die für eine tolle Stimmung sorgte, von Tisch zu Tisch spielte und sogar mit einem kleinen Geburtstagsständchen überraschte. Neben den Kulinarischen Schmankerl an diesem Abend, stand jedoch noch ein anderes Thema im Mittelpunkt. Und zwar die Spendenaktion zur Unterstützung von Uwe Hecht, der einen Transport u.a. von Möbel für die Flutopfer im Ahrweiler auf die Beine stellen möchte. Bereits am Sonntag beim Bulldogtreffen wurden schon fleißig Spenden eingesammelt und dies sollte natürlich am Montag noch ausgebaut werden. Bis ca. 20:30 Uhr dauerte die Spendenaktion und danach wurde durch den 1. Vorstand Thomas Willmann das Ergebnis verkündet. Durch jede einzelne Spende kamen sagenhafte 1539 € zusammen. Doch einen so krummen Wert wollten die „Stopsler“ natürlich nicht stehen lassen und legten noch 461 € oben drauf, so dass insgesamt eine Spendensumme von 2000 € zusammen gekommen ist. Den Scheck überreichten die beiden Vorstände Thomas Willmann und Martin Hehlert an Uwe Hecht, der sich riesig darüber gefreut hat und nicht mit solch einer großen Summe gerechnet hat. Uwe bedankte sich dann noch mit einer kurzen Rede bei allen Spendern und beim Stopselclub.